Our Blog

Sport und Gesellschaft

Der Sport hat in der Gesellschaft eine enorme Kraft Gutes zu tun, soziale Ungleichheiten zu beseitigen, Menschen einander näher zu bringen und zu deren Gesundheit und Wohlbefinden beizutragen. Der Spitzensport hat ebenso die Möglichkeit, eine positive und nachhaltige Plattform für Länder und mit dem Sport verbundene Unternehmen zu sein.
Doch wie bewerten die Menschen in Deutschland den Sport und vor allem den Spitzensport. Nach den misslungenen Olympiabewerbungen deutscher Städte in den vergangenen Jahren und den jüngsten Skandalen im Spitzensport und in großen Sportverbänden scheint sich der Spitzensport in Deutschland in einer Akzeptanzkrise zu befinden: Bei Bevölkerung, Medien und Sponsoren wächst der Unmut und die Begeisterung für Spitzensport und große Sportveranstaltungen scheint mehr und mehr zurückzugehen.
Gleichzeitig zeigt andererseits die Erfahrung mit dem „Sommermärchen 2006“, wie positiv sich die Bundesrepublik, ihr Spitzensport und ihre Bevölkerung in der Welt präsentiert haben und wie wichtig Sportgroßveranstaltungen als Image- und Marketinginstrument für die Wirtschaft und den Standort Deutschland sein können.
Interessant wäre es einmal der Frage nachzugehen welches Image der Spitzensport in unserer Gesellschaft hat und woran es liegt, dass die Bevölkerung Sportgroßveranstaltungen, wie Olympische Spiele, nicht möchte. Liegt es an dem schlechten Image, dass sich die großen Sportverbände mit Korruption und Gier verdient haben oder sehen die Menschen keinen Mehrwert in solchen großen Veranstaltungen?

Welche Relevanz hat der Spitzensport in der Gesellschaft? Wir arbeiten gemeinsam mit der gemeinnützigen Stiftung ESMO an diesen Fragen.